Kastanienmarkt
Flohmärkte und kostenlose Veranstaltungen in und um Karlsruhe

Tollhaus Karlsruhe Musik

Kulturzentrum Tollhaus e.V.
Alter Schlachthof 35
76131 Karlsruhe



Es folgt eine Auflistung der Veranstaltungen mit freiem Eintritt, nähere Informationen gibt es auf
www.tollhaus.de



Alle Termine ohne Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit !!!


Zur Zeit kein Termin bekannt.


Montags


Dienstags


Mittwochs

Donnerstags

Freitags

Samstags


Sonntags

Täglich/mehrtägig/Ständig



Abgelaufene/Wiederkehrende Veranstaltungen, noch ohne aktuellen Termin 



INTERNATIONALER TAG DER MENSCHENRECHTE IM TOLLHAUS
Montag, 10.Dezember 2012, 19 Uhr

Die Veranstaltung wird stimmungsvoll mit Klezmermusik umrahmt. Das Duo AtemBogen, mit Helga Betsarkis am Akkordeon und Dorothea Lehle am Cello, sorgt für eine ausdrucksstarke und faszinierende Mischung beschwingter, aber auch besinnlicher und tragisch-expressiver Musik.
Es gibt wie immer ein internationales Buffet.


Modern Church Band: "Gospels meets Pop"
FR, 28.März 2014, 19 Uhr

Eintritt frei, Spenden erbeten.

www.modernchurchband.de


HelmholtzMusikFest 2015
Samstag, 9.Mai 2015, 13:15 Uhr

Einmal im Jahr alle zusammen! Schon zum dritten Mal unternehmen die elf Musikensembles des Karlsruher Helmholtz-Gymnasiums einen Schulausflug in die Oststadt. Das Tollhaus wimmelt von Kindern, Jugendlichen und ihren Instrumentenkoffern. Auf beiden Bühnen verwandeln sich die Schülerinnen und Schüler des Musikprofil-Gymnasiums zu konzentrierten Musikern und lassen hören, was sie in diesem Schuljahr musikalisch entdeckt haben. Chöre, Orchester und Bigbands der Schule bringen das ganze Tollhaus zum Klingen.

Ein besonderer Tipp: Um 15.15 Uhr treffen sich das Orchester I und der Kammerchor der Schule mit Gästen des Lycée Teyssier aus Bitche im Großen Saal. In einer Collage fügen die drei Ensembles Musik und Worte, die Eindrücke des Ersten Weltkrieg verarbeiten, zusammen.

Eine Veranstaltung im Rahmen der Stadtteilprojekte des Stadtgeburtstages 201


Greenpeace präsentiert: "Brasilien – Naturparadies am Scheideweg
"
25.April 2017
, 19.30
Veranstalter: Greenpeace Karlsruhe
Neben Fußball, Samba und dem Zuckerhut ist Brasilien berühmt für seine üppige Natur. Der Biologe und Greenpeace-Aktivist Luis Scheuermann hat alle wichtigen Naturräume des Landes mit der Kamera erkundet. In Amazonien kämpfte er sich bei schwülheißer Luft und gepiesackt von blutdurstigen Mücken durch das unüberschaubare Pflanzengewirr und fing die Schönheit im Detail ein, etwa zwei Gelbbrustaras im Synchronflug oder himmelblaue Pilze am Wegesrand. Im Sumpfgebiet Pantanal imponierten ihm neben kapitalen Kaimanen auch die blühenden Ipébäume: leuchtend pinke, gelbe und weiße Farbtupfer in der Landschaft. Und im Nationalpark Aparados da Serra streifte er durch urtümliche Araukarienwälder – die Nadelbäume existierten schon zur Zeit der Dinosaurier. 
Seine eindrücklichsten Impressionen präsentiert Luis Scheuermann jetzt zusammen mit Greenpeace in seiner Live-Fotoshow „Brasilien – Naturparadies am Scheideweg“. Der Titel verrät es, auch die Bedrohungen spricht er an. So wird der Amazonas-Dschungel unter anderem für immer neue Soja-Felder, Rinderweiden und für riesige Staudammprojekte zerstört. Solch ein Mega-Staudamm konnte auch dank Greenpeace gerade noch verhindert werden. Scheuermann berichtet von weiteren mutmachenden Greenpeace-Erfolgen und zeigt auf, was jeder von uns dazu beitragen kann, die letzten Naturparadiese Brasiliens zu retten.